Anwendungen -

Welche Anwendungen unterstützen
Sie bei der Umsetzung der DSGVO

 

Privacy by Design


Privacy by Design bedeutet, dass bei der Verarbeitung von Daten die Datensicherheit von Anfang an berücksichtigt werden muss. Konkret bedeutet dies, dass es Mechanismen in den Softwarelösungen geben muss, die eine Sichtbarkeit der Daten für nicht berechtigte Personen verhindern. Eine mögliche Lösung ist, eine Benutzerverwaltung inkl. Rollenkonzept, die nur autorisierten Anwendern den Zugriff auf gewisse Daten erlaubt. Sofern die Softwaresysteme über diese Rollensysteme verfügen, müssen diese zukünftig auch aktiviert werden. Somit können Administratoren den gewählten Zugriff sicherstellen und der Grundsatz kann bereits erfüllt werden. Sofern eines oder mehrere Systeme nicht über diese Mechanismen verfügen, ist Abhilfe nur zum Teil möglich. Beispielsweise kann die ausführbare Datei der Software über einen Zugriffsschutz im Dateisystem versehen werden. Somit ist gewährleistet, dass nur noch auf dem Dateisystem berechtigte Personen auf die Software zugreifen sollen. Allerdings hilft das nur bedingt, wenn viele verschiedene Daten in der Anwendung gespeichert sind und diese von unterschiedlichsten Anwendergruppen benutzt werden.

 

Für folgende Anwendungen wird es Anpassungen bzgl. der Umsetzung der DSGVO geben:

    • Cobra
    • EventManager
    • WebExtension
    • EditManager
    • SelectLine