EditManager:
Wenn doppelt nicht besser hält

 

Da beim Datenimport in cobra vorhandene Adressen bislang nicht aktualisiert werden konnten, stand der Anwender vor dem Problem: Gleiche Adressen einfügen und Dubletten schaffen? Oder auf den Import verzichten und später mit unvollständigen oder unzuverlässigen Kundendaten arbeiten? Meist wurde zunächst alles übertragen und Dubletten anschließend bereinigt. Das geht nun wesentlich komfortabler!


Der EditManager professionalisiert den Import von Dateien – Abgleich und Aktualisierung inklusive. Über ein Fieldmapping können die Felder der Quelldatei einfach mit den entsprechenden Spalten in cobra verbunden werden; eine Vorschaufunktion steht zur Verfügung. Auch die Anzahl der zu vergleichenden Felder kann hier konfiguriert werden.

Vorteile des EditManagers:

  • Flexible Konfiguration von Import für Adressen, Zusatzdaten und freie Tabellen
  • Unterstützung verschiedener Dateiformate
  • Integrierte Dublettenerkennung
  • Abgleich mit bestehenden Daten, Aktualisierung definierter Spalten automatisch oder nach Prüfung
  • Automatischer Import über Systemdienst zeitgesteuert ausführbar

 

Beim Adressen-Import sind folgende Vorgänge möglich:

  • Es ist keine Adresse vorhanden; eine neue wird angelegt und recherchiert.
  • Eine identische Adresse besteht, doch einzelne Felder unterscheiden sich inhaltlich: Diese Unterschiede können später im Redaktionsmodus bearbeitet werden, die bestehende Adresse wird recherchiert.
  • Eine gleichlautende Adresse existiert, alle Inhalte sind identisch: Die bestehende Adresse wird recherchiert.
  • Bei identischen Adressen mit ausgewählten Importfeldern werden bestehende Inhalte direkt aktualisiert.



Über ein komfortables Mapping mit Vorschau auf die Importdatei werden die Import-, Abgleichs- und Direktimportfelder festgelegt:

no-img

astendo EditManager - Feldmapping für Datenimport.

 

Hier werden Importdatei, Format und Mapping für den Import festgelegt:

no-img

Konfiguration der Importparamter.

 

Auswahl der zu importierenden Adressen:

no-img

Aus der Importdatei können einzelne oder mehrere Adressen für den Import selektiert werden.

 

Zusammenfassung nach Import:

no-img

Information über die Anzahl der neu angelegten und aktualisierten Adressen.

 

Bereitstellung der Adresszuordnungen:

no-img

Sie haben die Wahl; nach Bedarf können Sie beim Import auch eine manuelle Prüfung auf Dubletten aktivieren und so beim Import entscheiden, ob bestehende Adresse aktualisiert werden sollen.