cobra CRM Version 2018 -

Datenschutz ready!


 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Software-Pionier cobra bringt die neue Version 2018 seiner Lösungen für das Kundenbeziehungsmanagement auf den Markt.
 
Zahlreiche neue technische Features im Zusammenhang mit dem Inkrafttreten der neuen EU Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) wurden in dieser Version umgesetzt.
 

Hier die wichtigsten neuen Funktionen der Version 2018
im Überblick:

 
  • Konfiguration personenbezogener Datenfelder für die gesamte Datenbank
  • Neuer Sperrvermerk
  • Protokollierung von Verarbeitungen und Weitergaben
  • E-Mail-Blacklist und Sperrlisten
  • Löschplan
  • Ausgabe personenbezogener Daten
  • Hinterlegung von Datenschutzbeauftragten
  • Zusatzmodul Web PRO für Newsletterregistrierungen und Stammdatenbearbeitung
  • Weitere Informationen zu Neuerungen in den Links...

 

Konfiguration personenbezogene Datenfelder

Legen Sie in Ihrer cobra Datenbank fest, welche Datenfelder personenbezogene Daten enthalten.
Für personenbezogene Daten

    • kann eine Quellabfrage auf Feldebene erfolgen,
    • wird eine spezifische Protokollierung über alle Veränderungen unabhängig vom
    • Änderungsprotokoll durchgeführt,
    • ist eine zeitgesteuerte Löschung möglich,
    • ist eine spezifische Ausgabe über einen eigenen Dialog möglich.

 

Definition neuer Sperrvermerke und Auswahllisten

Neben den bereits aus älteren Versionen bekannten Sperrvermerken wird ein neuer Bearbeitungssperrvermerk eingeführt, die in Zukunft die Bearbeitung gesperrter Datensätze verhindern soll.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Protokollierung von Weitergaben und Exporten

Personenbezogene Daten können in cobra CRM auf vielfältige Weise exportiert und
weitergegeben werden. Aus Gesetzessicht ist es notwendig, dem Betroffenen, wenn
dieser das entsprechende Recht ausübt, mitzuteilen, an wen personenbezogene Daten
weitergegeben wurden.

 

Sperrlisten

Diese Liste verzeichnet, welche Daten nicht (wieder) in das System aufgenommen
werden dürfen. Wurden Daten einmal gelöscht, wird so verhindert, dass dieselben
Daten später einmal wieder eingegeben oder importiert werden. Beim Versuch, einen
gesperrten Datensatz zu importieren oder neu anzulegen, erhalten Benutzer eine
Warnung.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aktivierung des Löschplans

In diesem Bereich verwalten Sie Löschaufträge. Personenbezogene Daten sind zu löschen,
wenn kein Verwendungszweck oder Aufbewahrungspflicht, etc. vorliegt. Ist ihre
Löschung überfällig, werden sie farbig markiert.
cobra prüft beim Programmstart oder beim Aufruf des Löschplans, ob Daten zur Löschung
anstehen.

 

 

Hinweise zum Update und zur Installation finden Sie in den Links...